Angelrucksack

Angelrucksack - Gute Kunstködertaschen, Blinkertaschen, Angelrucksäcke, Tackleboxen & Köderboxen für Blinker, Spinner, Wobbler, Gummifische & Pilker!

Angelrucksack - In unserem Angelshop haben wir sehr gute Rucksacktaschen für verschiedene Angelmethoden. Wir bieten unter anderem kleine sowie leichte Angelrucksäcke zum Spinnfischen, Watangeln und für das Streetfishing an. Des Weiteren haben wir große Angelrucksäcke zum Karpfenangeln und Wallerangeln, die genügend Platz für verschiedenes Angelzubehör bieten, was auf einer längeren Angeltour benötigt wird. Natürlich findet ihr bei uns auch passende Tackleboxen und Köderboxen, in denen sich Blinker, Spinner, Wobbler, Softbaits und andere Kunstköder verstauen lassen. In unserem Angelshop könnt ihr einen tollen Angelrucksack für eure Angelmethode auswählen und ihn auf euer Angelgerät sowie auf eure Vorlieben beim Angeln abstimmen.

Welche Merkmale weist ein Angelrucksack auf?

Angelrucksack - Ein Anglerrucksack ist im Grunde ein herkömmlicher Rucksack, der auf das Angeln abgestimmt ist. Daher weist diese Angeltasche oftmals Aufsetztaschen in unterschiedlichen Größen auf, wodurch viel Stauraum für Angelzubehör entsteht. Des Weiteren befinden sich im Inneren des Rucksacks meist Tackleboxen, die auf den Angelrucksack abgestimmt sind. Die Angelboxen lassen sich im Übrigen auch separat kaufen und auf den jeweiligen Anglerrucksack abstimmen. Zudem bestehen Angelrucksäcke aus einem robusten Material, das auf den Outdoorbereich ausgelegt ist. Hier gibt es wiederum Rucksäcke mit einem wasserfesten Material, so dass beim Angeln im Regen kein Regenwasser in das Innere gelangen kann. Die Rucksackgurte sind in der Regel dick gepolstert, wodurch ein bequemer Transport entsteht. Einige Angeltaschen weisen zusätzlich einen Bauchgurt mit einem Clip auf, mit dem sich der Angelrucksack sehr gut am Körper befestigen lässt und somit nicht herunterrutschen kann.

Welcher Angelrucksack eignet sich zum Spinnfischen?

AngelrucksackEin Angelrucksack kommt häufig beim Spinnfischen auf Hecht, Zander und Barsch zum Einsatz. Gerade beim Streetfishing bietet der Rucksack mehrere Vorteile. Der Spinnfischer befindet sich ein Großteil der Angelzeit in Bewegung. Hierbei wirft er ständig den Köder aus und sucht das Gewässer nach den Raubfischen ab. Der Rucksack befindet sich stets auf dem Rücken des Anglers, so dass er die Hände zum aktiven Raubfischangeln frei hat. Rucksäcke, die für das Streetfishing entwickelt wurden, fallen meist recht klein aus. In ihnen finden ein bis zwei Köderboxen samt Kunstköder und Spinnzubehör Platz. Des Weiteren befindet sich außen am Angelrucksack meist eine Vorrichtung für einen Klappunterfangkescher. Somit trägt der Angler sein gesamtes Raubfischtackle auf dem Rücken und es ist sofort griffbereit, wenn man es benötigt. Diese Anglerrucksäcke bieten sich auch sehr gut zum Watangeln auf Forellen und Äschen in Flüssen an.

Für welche Angelmethoden eignet sich ein Angelrucksack noch?

Neben dem Spinnfischen und Watangeln lassen sich Rucksäcke auch für andere Angelmethoden verwenden. Es gibt beispielsweise Angelrucksäcke, die zum Karpfenangeln und Wallerangeln dienen. Ein solcher Angelrucksack ist recht groß und bietet genügend Stauraum für verschiedene Gegenstände. Es lässt sich beispielsweise Reservekleidung, Gaskocher, Angellampen und andere Angelausrüstung unterbringen. Zudem lässt sich der Anglerrucksack als Tackletasche einsetzen. In ihn passen mehrere große Tackleboxen, Bleitaschen und andere Zubehörboxen, wodurch der Angler sein gesamtes Angeltackle komprimiert in einer Angeltasche verstauen kann. Diese großen Angeltaschen lassen sich auch bei anderen Angelarten verwenden, wo man viel Angelzubehör benötigt. Zudem lässt sich die schwere Angeltasche sehr gut auf dem Rücken transportieren, so dass man auch weite Strecken zum Angelplatz zurücklegen kann.

Welche Tackleboxen eignen sich für einen Angelrucksack?

In einem Angelrucksack befinden sich oftmals Köderboxen oder Tackleboxen. In diesen Angelboxen lässt sich das Angelzubehör sowie Kunstköder sicher verstauen. Die Boxen besitzen im Inneren meist variable Facheinteilungen, wodurch der Angler diese individuell einstellen kann. Zudem lassen sich die Zubehörboxen mit einem integrierten Deckel verschließen, wodurch der Inhalt sicher gelagert werden kann. In einigen Angelrucksäcken sind bereits Zubehörboxen im Lieferumfang enthalten. Diese sind auf den jeweiligen Rucksack abgestimmt und es entsteht kaum Platzverlust. Die Angelboxen lassen sich allerdings auch separat kaufen, wodurch der Angler die Möglichkeit besitzt, die Boxen auf seinen Rucksack und sein Angeltackle abzustimmen.

Nach oben