Angelzwerg Blog

Forellen Kunstköder

30.01.2018 07:06 von Teamangler
Kategorie: Forellenangeln

Forellen Kunstköder zum Forellenangeln

Welche Forellen Kunstköder eignen sich zum Spinnfischen?

Forellen Kunstköder - Für das Spinnfischen auf Forellen gibt es eine große Auswahl unterschiedlicher Forellenspoons. Dies sind kleine Blinker, die im Schnitt zwischen 2cm und 5cm lang sind und dabei meist weniger als 5g wiegen. Zudem gibt es die Forellenblinker in unterschiedlichen Farbvarianten und sie sind in der Regel mit einem Einzelhaken ausgestattet. Der Einzelhaken bietet einen guten Hakeffekt und er sorgt vergleichsweise für wenig Aussteiger im Drill. Die Forellen legen oftmals rasante Fluchten hin und springen aus dem Wasser, wo sie versuchen, den Angelhaken abzuschütteln. Ein Einzelhaken lässt sich im Gegensatz zu einem Drillingshaken nur sehr schwer aushebeln, wodurch er sehr gut im Forellenmaul hält. Die Forellen Kunstköder eignen sich sehr gut zum Spinnangeln auf Regenbogenforellen an Forellenteichen und Forellenseen. Aber auch zum Kunstköderangeln auf Bachforellen an Forellenbächen lassen sich die Forellenblinker sehr gut einsetzen.

Wie ist der Führungsstil der Forellen Kunstköder?

Forellen KunstköderDie Forellenblinker lassen sich auf unterschiedliche Arten einsetzen. Aufgrund des leichten Eigengewichtes der Forellen Kunstköder lassen sie sich sehr langsam in einer Wassertiefe führen. So lassen sich verschiedene Tiefenbereiche des Forellengewässers aktiv nach den Salmoniden absuchen. Hierbei können die Forellenblinker ganz einfach nach dem Auswerfen eingeholt werden. Dabei fangen sie an zu taumeln, wodurch der Eindruck eines verwundeten Beutefisches entsteht. Zusätzlich kann der Führungsstil mit kurzen Spinnstops unterbrochen werden, wodurch der Forellen Kunstköder kurz Richtung Gewässergrund taumelt, ehe man weiter einkurbelt. Eine weitere erfolgversprechende Angelmethode ist es, den Forellenblinker immer wieder über die Forellenrute mit kurzen Rucken zu versehen. Dadurch gewinnt der Forellen Kunstköder kurzzeitig an Fahrt, während man nach jedem Ruck einen kurzen Spinnstop einlegt.

Welches Angelgerät eignet sich zum Spinnfischen mit einem Forellen Kunstköder?

Beim Angeln mit einem Blinker bzw. einem Forellenspoon kommt eine Ultra Light Spinnrute zum Einsatz. Diese weist meist ein Wurfgewicht von unter 10g auf, wodurch sich die leichten Forellen Kunstköder sehr gut werfen lassen. Zudem ist über den sensiblen Rutenblank eine gute Köderführung möglich und der Forellenangler merkt auch vorsichtige Bisse. Trotz der leichten Bauweise besitzen die Ultra Light Angelruten genügend Kraftreserven, damit man auch eine kapitale Lachsforelle ausdrillen und sicher landen kann. Kombinieren lässt sich die Spinnrute mit einer kleinen und leichten Forellenrolle bzw. Spinnrolle, die mit einer dünnen Geflechtschnur von 0,06mm bis 0,08mm bespult ist. Dadurch entstehen wiederum sehr gute Wurfeigenschaften in Bezug auf die leichten Forellenköder. Ein fein justierbares und gut funktionierendes Bremssystem ist wichtig, damit eine große Forelle die Schnur erhält, die sie bei einer Flucht benötigt.

Gute Ultra Light Spinnruten für leichte Forellen Kunstköder findet ihr hier: Ultra Light Spinnruten

Welche Forellen Kunstköder gibt es noch zum Spinnfischen?

Neben den Forellenblinkern gibt es weitere Forellen Kunstköder zum Spinnfischen. Dies sind beispielsweise kleine Forellenwobbler, die eine Länge bis etwa 7cm aufweisen. Ihre Lauftiefe beträgt im Schnitt bis 1,5m und sie lassen sich sehr gut mit kurzen Rucken durch das Wasser twitchen. Zudem sind die Forellenwobbler meist recht schlank, um die natürlichen Beutefische der Salmoniden zu imitieren. Weiterhin gibt es zum Spinnangeln auf Forellen verschiedene Gummijigs. Diese sind recht klein und lassen sich sowohl an Bleiköpfen als auch an normalen Vorfachhaken für Forellen fischen. Sie lassen sich ganz einfach einholen oder Jiggen, was von dem jeweiligen Beißverhalten abhängig ist. Beide Forellenköder können wiederum mit Ultra Light Tackle gefischt werden.

Welche Forellen Kunstköder gibt es noch zum Forellenangeln?

Weitere Forellen Kunstköder sind beispielsweise Kunstmaden aus Gummi. Sie dienen zum Standangeln an Forellenteichen und Forellenseen und sie lassen sich mit Naturködern kombinieren. Die Gummimaden ähneln einer natürlichen Made und sie sind in unterschiedlichen Farben und mit verschiedenen Aromen erhältlich. Des Weiteren gibt es Spiralköder zum Schleppfischen an Forellenanlagen. Diese kleinen Gummiköder besitzen eine propellerartige Form und werden auf den Vorfachhaken gezogen und über den Forellenhaken geschoben. Beim Einholen rotiert der Forellenköder und senden Schallwellen aus, wodurch die Salmoniden zum Köder gelockt werden.

Waller Bissanzeiger « vorheriger Eintrag
Hechtangeln Köderfisch nächster Eintrag »
Nach oben