Angelzwerg Blog

Waller Bissanzeiger

27.01.2018 07:20 von Teamangler
Kategorie: Wallerangeln

Waller Bissanzeiger zum Welsangeln

Warum ist ein Waller Bissanzeiger empfehlenswert?

Waller Bissanzeiger - Beim Wallerangeln ist es wichtig, einen Wallerbiss relativ schnell wahrzunehmen und ihn mit einem Anhieb zu kontern. Verpasst man den Biss, so kann dies schwerwiegende Folgen haben. Im besten Falle spuckt der Wels den Köder wieder aus und ist weg. Aber hat er sich bereits an einer Steinmontage gehakt, so kann ein Großwels beispielsweise den Rutenhalter aus dem Boden brechen oder er flüchtet in ein Unterstand, wo er sich unlösbar festsetzt. Daher ist ein Waller Bissanzeiger empfehlenswert, mit dem der Wallerangler einen Welsbiss umgehend wahrnimmt. Hier gibt es elektronische Bissanzeiger bis hin zu mechanischen Bissanzeiger, die sich für unterschiedliche Angelbedingungen eignen. Da man sich beim Wallerangeln meist über mehrere Tage am Wasser befindet und dementsprechend auch schläft, während die Wallerruten ausgelegt sind, sollte der Welsbissanzeiger möglichst laut einen Biss signalisieren, damit der Angler auch aus einer Tiefschlafphase gerissen wird.

Hier findet ihr tolle Waller Bissanzeiger zum Welsangeln: Waller Bissanzeiger

Welche elektronische Waller Bissanzeiger gibt es?

Waller BissanzeigerEin elektronischer Waller Bissanzeiger lässt sich mittels eines Clips an dem Rutenblank der Welsrute fixieren. Verwendet man einen Bissanzeiger, der auf den Neigungswinkel reagiert, so löst dieser aus, wenn die Rute nach vorne gezogen wird oder zurückspringt. Diese Welsbissanzeiger lassen sich in der Regel verstellen, wodurch sich beispielsweise die Sensibilität und die Lautstärke auf die jeweiligen Angelbedingungen einstellen lassen. Ein weiterer elektronischer Bissanzeiger zum Welsangeln reagiert auf Vibrationen. Er lässt sich sowohl am Wallerrutenhalter als auch an der Angelrute befestigen. Erfolgt ein Biss und die Angelrute wackelt, so löst er aus. Elektronische Welsbissanzeiger gibt es zudem auch als Funkbissanzeiger. Bei einem Biss überträgt der Bissanzeiger an der Wallerrute das Bisssignal per Funk auf den Receiver. Dies ist vorteilhaft, wenn man in einem Zelt schläft und draußen Wind und Regen sehr laut sind. Der Funkempfänger lässt sich im Zelt neben dem Angler positionieren, so dass man einen Biss sofort wahrnehmen kann.

Welche mechanischen Waller Bissanzeiger gibt es?

Neben einem elektronischen Wallerbissanzeiger kann der Angler auch auf einen mechanischen Bissanzeiger zurückgreifen. Dies sind in der Regel Wallerglocken. Sie ähneln einem Aalglöckchen mit dem Unterschied, dass die Welsglocken größer und lauter ausfallen. Eine Wallerglocke sollte einen festen Clip zum Fixieren am Rutenblank aufweisen. Erfolgt ein starker Biss oder der Anhieb, so sollte das Wallerglöckchen nicht von der Angelrute fliegen, sondern fest am Blank halten. Des Weiteren sollten die Glocken fest an der Klemme angebracht sein. Ist die Verarbeitung schlecht und es erfolgt ein Biss, so können die einzelnen Glocken herunterfallen, ehe man aus dem Schlaf gerissen wurde. Zudem gibt es Wallerglöckchen, die ein oder zwei Glocken aufweisen und dementsprechend unterschiedlich laut ausfallen. Je nachdem, wie hoch dieser Waller Bissanzeiger am Rutenblank angebracht wird, reagiert er unterschiedlich in Bezug auf die Sensibilität. Umso höher er an der Angelrute angebracht ist, desto sensibler fällt er aus.

Welcher Waller Bissanzeiger eignet sich besser zum Wallerangeln?

Welcher Waller Bissanzeiger besser ist, sollte jeder Wallerangler für sich selbst entscheiden. Beide Varianten sind bei verschiedenen Angelmethoden auf Wels sehr gut einsetzbar. Wichtig ist, dass der Angler mit seinem Bissanzeiger umgehen kann und durch einen Biss wach wird. Bei der Verwendung von elektronischen Bissanzeigern sollte man stets darauf achten, dass die Batterien genügend Energie aufweisen. Zwar besitzen die meisten Waller Bissanzeiger ein Warnsignal, wenn die Batterie zu Neige geht, aber ist die Batterie schon schwach kann es vorkommen, dass der Angler dies in der Nacht nicht wahrnimmt und somit einen Biss verschläft. Der Vorteil einer Wallerglocke liegt darin, dass sie im Grunde immer funktioniert, da sie nicht auf Batterien angewiesen ist. Bei schlechten und lauten Wetterverhältnissen bringt wiederum ein Funkbissanzeiger Vorteile, da dieser den Biss bis in das Angelzelt zum Empfänger signalisiert.

Angelköder für Forellen « vorheriger Eintrag
Forellen Kunstköder nächster Eintrag »
Nach oben