Angelzwerg Blog

Wallermontagen Fluss

04.03.2018 08:11 von Teamangler
Kategorie: Wallerangeln

Wallermontagen Fluss zum Welsangeln

Welche Wallermontagen Fluss sind zum Angeln in der Strömung sinnvoll?

Wallermontagen Fluss - Beim Angeln auf Wels in Fließgewässern eignen sich sehr gut Unterwasserposenrigs als Wallermontagen Fluss. Bootsangler können diese Welsmontage mit einem Abrissstein versehen, während Uferangler auf ein schweres Grundblei zurückgreifen. Nachdem die Wallermontagen Fluss ausgelegt bzw. ausgeworfen sind, treibt der Köder aufgrund der Unterwasserpose auf. Somit befindet sich der Wallerköder ein gutes Stück über dem Gewässergrund und fällt in das Augenmerk eines jagenden Wallers. Die Strömung streckt das Vorfach und drückt den Köder wiederum etwas nach unten. Daher sollte man lange Vorfachschnüre von ungefähr zwei Metern Länge wählen, damit der Köder weit genug auftreiben kann. Die Wallermontage Fluss kann aufgrund des Gewichtes auf einer und derselben Stelle seine Lockwirkung entfalten, ohne wegzutreiben. Zudem lässt sich die U-Posenmontage mit einem oder zwei Wallerhaken bzw. Wallerdrillingen fischen oder sie lässt sich unter anderem auch als Haarmontage einsetzen.

Welche Größe der Unterwasserposen ist bei den Wallermontagen Fluss empfehlenswert?

Wallermontagen FlussDie Wahl der Unterwasserpose für die Wallermontagen Fluss sollte man auf das Gewässer, den Köder sowie das Beißverhalten der Welse abstimmen. Im Grunde lässt sich sagen, dass die U-Pose so groß wie nötig, aber so klein wie möglich ausfallen sollte. Gerade in Gewässern mit einem hohen Angeldruck kann eine zu große U-Pose eine Scheuchwirkung auf die vorsichtigen Welse ausüben. Trotzdem gilt es, dem Wallerköder den nötigen Auftrieb zu verleihen. Daher sollte man die Unterwasserpose auf den jeweiligen Köder abstimmen und gegebenenfalls am Ufer im Wasser testen, ob die U-Pose den Köder trägt. Zudem sollte man die Unterwasserpose auf die jeweilige Strömungsgeschwindigkeit abstimmen. Umso stärker die Strömung ausfällt, desto größer ist der Druck, der auf ihr lastet. Daher fällt die U-Pose grob gesagt in Gewässern mit starker Strömung und einem schweren Köder größer aus, als bei langsamer Strömung mit einem kleinen Köder. In den meisten Fällen reichen Unterwasserposen von 10g bis 30g vollkommen aus.

Wie lassen sich Vorfächer für Wallermontagen Fluss binden?

Für Wallermontagen Fluss in Form von Unterwasserposenmontagen benötigt man nicht sehr viel Zubehör. Zuerst schneidet man sich genügend Vorfachschnur ab, so dass das Vorfach später ungefähr zwei Meter lang ist. Hier müssen die Knoten bzw. Schnurwicklungen berücksichtigt werden, damit das Welsvorfach nicht zu kurz wird. Bei einem zwei Hakensystem bindet man zuerst den Wallerdrilling mit dem no-knot an das Ende der Vorfachschnur. Die Wicklungen sollte man mit einem Stück Tube sichern. Anschließend folgt der Einzelhaken in gewähltem Abstand über dem Drillingshaken, der wiederum mit dem no-knot angebunden und mit einem Tube gesichert wird. Es folgt ein Gummistopper ungefähr zehn bis 15cm vor dem Einzelhaken. Jetzt kann man die gewünschte U-Pose auffädelt, ehe man einen zweiten Stopper setzt, um die Unterwasserpose zu fixieren. Zu guter Letzt muss man lediglich eine Schlaufe an das andere Ende der Vorfachschnur binden oder einen Wirbel anknoten und schon ist das Wallervorfach einsatzbereit.  

Gutes Wallerzubehör zum Binden von Wallermontagen Fluss findet ihr hier: Wallerzubehör

Wie sind Wallermontagen Fluss im Einzelnen aufgebaut? 

Sollen die Wallermontagen Fluss mit einem Auslegeboot abgelegt werden, so gilt es einen Abrissstein zu montieren. Hierbei lässt sich an das Ende der Hauptschnur ein Wallerwirbel anknoten, an dem das Wallervorfach befestigt ist. An die obere Wirbelöse lässt sich zugleich die Reißleine anknoten, die mit dem Abrissstein verbunden ist. Dadurch kommt der Wels unmittelbar nach dem Biss mit dem Steingewicht und somit mit den Wallerhaken in Kontakt, wodurch ein sehr guter Selbsthakeffekt entsteht. Wer die Wallermontagen Fluss zum Uferangeln einsetzen möchte, der sollte ein Angelblei von ungefähr 200 bis 300g montieren. Hier lässt sich erst ein strammer Schnurstopper auf die Hauptschnur fädeln. Anschließend folgen ein Sea-Boom samt Blei sowie eine Gummiperle als Knotenschutz. Jetzt kann der Wallerwirbel angeknotet werden, in dem sich das Wallervorfach befindet. 

Nach oben