Echolot

Echolot - Echolote & Fishfinder zum Spinnfischen, Wallerangeln, Karpfenangeln & Meeresangeln vom Angelboot!

Echolot - In unserem Angelshop findet ihr sehr gute Echolote und Fishfinder zum Angeln. Wir haben tolle portable Echolote, die sich in Kombination mit einem Auslegeboot beim Wallerangeln und Karpfenangeln einsetzen lassen. Weiterhin könnt ihr die Echolote auch sehr gut zum Spinnfischen auf Hecht, Zander und Barsch sowie zum Hochseeangeln auf Dorsche und andere Meeresfische verwenden. Bei uns im Angelshop könnt ihr ein sehr gutes Echolot auswählen und es auf euer Angelboot und Gewässer sowie auf eure Angelmethode und Vorlieben abstimmen.  

Wie funktioniert ein Echolot?

Echolot - Mit ihm kann der Angler verschiedene Details über die Unterwasserwelt gewinnen. Echolote besitzen einen Echolotgeber, der sich im Wasser befindet und Signale sendet. Diese Daten gelangen anschließend zum Echolotmonitor, der sich auf dem Boot befindet, wo sie sich in Bildern wiedergeben lassen. Monitor und Geber sind mittels eines Kabels verbunden, wodurch der Datenaustausch funktioniert. Der Geber des Echolotes sendet ein Signal ab, das in einem bestimmten Winkel zum Gewässergrund abstrahlt. Trifft das Signal auf den Gewässerboden, so wird dieses reflektiert und zurückgesendet. Dadurch lassen sich die Gewässertiefen, Strukturen und Bodenbeschaffen erkennen. Je nach Echolotmodell lassen sich auch Fische, Bäume, Äste, große Steine oder andere Gegenstände erkennen. Zudem gibt es Echolote mit einem Side Imaging. Hierbei lassen sich auf Anhieb ganze Gewässerbereiche untersuchen. Mit dieser Technologie lässt sich das Wasser seitlich des Bootes scannen.

Was ist ein portables Echolot?

EcholotEin portables Echolot lässt sich transportieren und auf verschiedenen Booten einsetzen. Dadurch ist der Angler in seiner Bootswahl flexibel. Der Echolotgeber befindet sich an einer Metallstange, der sogenannten Geberstange. Sie lässt sich mittels einer Feststellschraube am Heckspiegel des Angelbootes befestigen. Es gibt verschiedene Modelle einer Geberstange, die sich beispielsweise anwinkeln lassen. Somit lässt sich der Geber bei voller Fahrt hochklappen, wenn man das Echolot nicht benötigt. Zudem gibt es die Möglichkeit, den Geber mit einem Saugnapf unter der Wasserlinie am Boot zu befestigen. Der Echolotmonitor befindet sich in der Regel in einer tragbaren Echolottasche, in der sich auch die Echolotbatterie verstauen lässt. Portable Echolote kommen häufig auf Schlauchbooten und Ruderbooten zum Einsatz. Große Angelboote sind meist mit einem Festeinbauecholot ausgestattet. Das Display ist am Steuerstand oder in den Armaturen eingebaut, während der Geber unter dem Boot angeschraubt wird.

Bei welchen Angelmethoden ist ein Echolot empfehlenswert?

Je nach Zielfisch und Angelmethode kann ein Echolot sehr hilfreich sein. Beim Wallerangeln und Karpfenangeln kommt häufig ein Auslegeboot in Form eines Schlauchbootes zum Einsatz. Hier sind portable Echolote sehr wichtig, damit man die Montage samt Köder präzise am Hotspot ablegen kann. Die Echolote müssen nicht viel können und es reichen günstige Modelle aus. Wichtig ist, dass der Kantenverlauf und die Bodenstruktur anzeigt werden. Beim aktiven Wallerangeln, wie dem Vertikalangeln und Klopfen, sollte man ein gutes Echolot verwenden. Einen steigenden oder am Grund liegenden Wels sowie den Köder sollte man auf dem Echolot gut erkennen können. Solche Echolote sind auch beim Spinnfischen auf Zander, Hecht und Barsch von Vorteil. Hier sollte man verschiedene Details dem Echolotmonitor entnehmen können, um somit gezielt Hotspots zu finden. Beim Meeresangeln sieht es ähnlich aus. Hier gilt es unter anderem Löcher, Plateaus und Fischschwärme ausfindig zu machen. 

Was ist ein Funk Echolot?

Ein Funkecholot funktioniert im Grunde wie ein normales Echolot. Der Unterschied liegt darin, dass das Kabel entfällt und der Datentransfer per Funksignal abläuft. Solche Echolote kommen meist dann zum Einsatz, wenn der Angler kein Boot zur Verfügung hat. Der Geber des Funkecholotes lässt sich beispielsweise an eine Angelrute montieren. Jetzt kann man ihn auswerfen und anschließend langsam einholen. Der Echolotmonitor befindet sich am Ufer neben dem Angler und durch das Funksignal bekommt man wichtige Informationen geliefert. Solche Echolote lassen sich auch sehr gut in Kombination mit einem Baitboot verwenden. Dadurch lassen sich Karpfenmontagen punktgenau ablegen und gleichzeitig am Hakenköder anfüttern.

Nach oben