Kunstködertasche

Kunstködertasche - Gute Ködertaschen, Angelrucksäcke, Tackleboxen, Köderboxen, Pilkertaschen & weitere Angeltaschen für Kunstköder beim Spinnfischen auf Hecht, Zander, Barsch & Forelle sowie zum Meeresangeln!

Kunstködertasche - In unserem Angelshop haben wir sehr gute Ködertaschen, in denen sich Blinker, Spinner, Wobbler und Softbaits verstauen und transportieren lassen. Wir haben große Angeltaschen mit mehreren Tackleboxen für Kunstköder, die sich sehr gut zum Hechtangeln und Zanderangeln vom Boot eignen sowie kleine und mittlere Kunstködertaschen, die verschiedene Einsatzzwecke beim Raubfischangeln abdecken. Des Weiteren haben wir sehr gute Umhängetaschen, Bauchtaschen und Köderrucksäcke, die sich sehr gut zum Streetfishing eignen, da der Spinnfischer eine solche Kunstködertasche direkt am Körper tragen kann. Bei uns im Angelshop könnt ihr sehr gute Kunstködertaschen in unterschiedlichen Größen sowie Formen wählen und sie auf eure Kunstköder, eure Angelmethode sowie auf eure Bedürfnisse beim aktiven Raubfischangeln abstimmen.

Kunstködertasche - Was ist das für eine Angeltasche?

Kunstködertasche - Wie der Name schon sagt ist diese Angeltasche für Kunstköder und sie dient zum Aufbewahren sowie zum Transport zum Angelplatz von Blinkern, Spinnern, Wobblern, Softbaits und anderen Raubfischködern. Dazu lassen sich in der Ködertasche Tackleboxen verstauen, in denen die Kunstköder einsortiert werden können und zudem lässt sich dort Raubfischzubehör unterbringen, das zum Spinnfischen benötigt wird. Dies können beispielsweise Drillingshaken, Bleiköpfe, Karabinerwirbel, Snaps und andere Kleinteile sein. Zudem gibt es Ködertaschen, in denen bereits je nach Größe eine oder mehrere Tackleboxen enthalten und auf die Kunstködertasche abgestimmt sind, so dass möglichst kein Platz verschenkt wird. Eine Kunstködertasche ist in der Regel kompakt konstruiert, so dass auf wenig Platz viel Verstaumöglichkeiten sind und zudem weist eine solche Angeltasche oftmals Außentaschen oder Netztaschenlassen auf, in denen Lösezangen, Angelmesser, Angelscheren, Stahlvorfächer und anderes Spinnzubehör Platz findet. Eine Ködertasche bietet dem Inhalt Schutz vor den äußeren Wettereinflüssen und zudem ist alles sofort griffbereit, was benötigt wird.

Kunstködertasche - Für welche Angelmethoden sind sie geeignet?

KunstködertascheKödertaschen gibt es in verschiedenen Größen und Formen, so dass der Raubfischangler eine geeignete Kunstködertasche für seine Raubfischköder und seine Angelmethode auswählen kann. Große Angeltaschen für Kunstköder, die teilweise vier oder mehr Tackleboxen enthalten, eignen sich sehr gut für das Spinnfischen oder Schleppfischen vom Boot. In ihnen lassen sich viele Kunstköder sowie verschiedenes Raubfischzubehör unterbringen, wodurch sie natürlich auch recht schwer und unhandlich werden. Beim Bootsfischen ist dies allerdings kein Problem, da die Tasche schließlich im Boot stehen bleibt, ohne dass sie den ganzen Angeltag getragen werden muss. Für Streetfischer, die nonstop in Bewegung sind, bieten sich andere Ködertaschen an. Dies können kleine Umhängetaschen, Bauchtaschen oder Köderrucksäcke sein, die meist nur für ein bis zwei kleine Tackleboxen Platz bieten. Dadurch ist eine solche Kunstködertasche allerdings recht leicht und sie lässt sich direkt am Körper tragen, so dass der Spinnfischer sich voll und ganz auf das Raubfischangeln konzentrieren kann, ohne die Angeltasche immer wieder abstellen zu müssen. Die gleichen Ködertaschen bieten sich auch für Watangler an, die beispielsweise mit der Wathose durch Bäche laufen und dabei auf Forellen fischen. Sie haben oftmals keine Möglichkeit eine Angeltasche abzustellen, so dass sie eine leichte und kompakte Kunstködertasche benötigen, die sie am Körper tragen können.  

Kunstködertasche - Welche Ködertasche ist zum Meeresangeln empfehlenswert?

Welche Kunstködertasche zum Meeresangeln sinnvoll ist, hängt von der Angelart und dem Zielfisch ab. Zum Spinnfischen auf Meerforellen und Hornhechte eignen sich die oben genannten Ködertaschen, wobei Watangler wiederum auf Angeltaschen zurückgreifen sollten, die sie direkt am Körper tragen können, während für Meerforellenangler, die von Stränden, Molen oder Häfen fischen, kleine bis mittlere Kunstködertaschen empfehlenswert sind. Für Hochseeangler, die das Pilken auf Dorsch, Leng, Köhler, Seelachs, Heilbutt und anderen Meeresfische betreiben, sind Pilkertaschen eine sehr gute Wahl. Eine solche Kunstködertasche wurde auf die Köderart abgestimmt, so dass sich die Pilker in die einzelne Fächer der Angeltasche einhängen lassen. Dadurch kann das aggressive Salzwasser schnell von den gebrauchten Ködern abtropfen, so dass sie nicht anfangen zu rosten. Diese Pilkertaschen bieten sich zudem auch sehr gut zum Schleppfischen und Trolling vom Boot auf Meerforellen und Lachse an, wo die Meeresblinker einsortiert werden können.

Nach oben