Meeresruten

Meeresruten - Pilkruten, Light Pilk Ruten, Hochseeruten, Trolling Ruten, Brandungsruten und andere Angelruten zum Meeresangeln!

Meeresruten - In unserem Shop haben wir sehr gute Angelruten, die sich für unterschiedliche Angelmethoden am Meer eignen. Wir haben stabile und robuste Bootsruten sowie Pilkruten zum Hochseeangeln in Norwegen und Island. Mit ihnen kann ein kapitaler Dorsch oder Heilbutt an die Wasseroberfläche gepumpt werden. Zudem haben wir auch Light Pilkruten und Jigruten für das leichte Hochseefischen in der Ostsee. Neben Pilkruten findet ihr bei uns sehr gute Brandungsruten in unterschiedlichen Ausführungen zum Brandungsangeln. Des Weiteren führen wir Trolling Ruten und Spinnruten zum Kunstköderangeln auf Meerforellen und Lachse. Bei uns im Onlineshop könnt ihr tolle Meeresruten für euren Zielfisch auswählen und sie auf eure Angelmethode sowie auf eure eigenen Vorlieben beim Meeresangeln abstimmen.

Welche Merkmale sollten Meeresruten aufweisen?

Meeresruten - Unabhängig von der Angelmethode kommen diese Angelruten stets mit dem aggressiven Salzwasser in Kontakt. Daher sollten sie generell auf das Meeresangeln ausgelegt und somit salzwasserbeständig sein. Dies gilt für verschiedene Komponenten einer Meeresrute, da diese andernfalls schnell Rost ansetzen können. Dies trifft zum Beispiel auf die Beringung zu. Wird diese durch das Salzwasser beschädigt, kann es passieren, dass die Ringeinlagen schnell rausfallen. Zudem sollten die Ringeinlagen robust ausfallen, da sie gerade beim Pilken durch die schweren Bleigewichte einer starken Belastung ausgesetzt sind. Zudem sollten der Rollenhalter, Hülsen sowie andere Rutenbestandteile aus Metall gegen das Salzwasser resistent sein.

Welche Meeresruten sind zum Hochseeangeln geeignet?

MeeresrutenBeim schweren Hochseeangeln, wie beispielsweise in Norwegen und Island, sind stabile Meeresruten sehr wichtig. Es kommen häufig Bleigewichte von mehr als 500g zum Einsatz, die der Angler zudem aktiv führt. Daher sollte der Rutenblank stabil und robust ausfallen, damit er dieser Krafteinwirkung standhalten kann. Beißt ein kapitaler Meeresfisch gilt es, ihn aus mehreren hundert Metern an die Wasseroberfläche zu pumpen. Dies bedeutet für die Meeresruten wiederum Schwerstarbeit. Zudem fällt der Rutenblank recht steif und hart aus. Dadurch lassen sich die schweren Pilker am Gewässergrund führen. Zudem lässt sich ein Anhieb bis zum Fisch durchbringen, wodurch der Haken im Maul greifen kann. Damit ein gutes Handling beim Pilken vom Boot entsteht, fallen die Bootsruten recht kurz aus. Die Meeresruten besitzen oftmals nur eine Länge von 2m bis 2,40m. Zudem bringen sie ein hohes Wurfgewicht, teilweise von mehr als 600g mit, so dass sie dem Angeln mit schweren Pilkern standhalten.

Welche Meeresruten sind zum Brandungsangeln empfehlenswert?

Beim Brandungsangeln vom Strand auf Plattfisch und Dorsch kommen Brandungsruten zum Einsatz. Diese Meeresruten weisen eine Länge von 3,90m bis 4,50m auf, wodurch beim Werfen eine gute Hebelwirkung entsteht. Dadurch lassen sich die schweren Brandungsbleie auch auf über 100m Entfernung auf das Meer katapultieren. Das Wurfgewicht beträgt ungefähr zwischen 200g und 300g. Der Rutenblank ist stabil und kann von seiner Aktion variieren. Es gibt weichere sowie härtere Brandungsruten, die sich gleichermaßen gut zum Brandungsangeln eignen. Welches Modell gewählt wird, ist letztendlich von den Vorlieben des Brandungsanglers abhängig. Zudem fällt bei diesen Meeresruten der Startring meist sehr groß aus. Dadurch entsteht beim Wurf weniger Reibung und es lassen sich große Distanzen werfen.

Welche Meeresruten eignen sich zum Schleppfischen?

Zum Schleppfischen bzw. zum Trolling auf Meerforellen und Lachse kommen schwere Meeresruten zum Einsatz. Diese Trollingruten sind bis zu 2,40m lang und weisen meist eine Testkurve auf. Je nach Einsatzort finden hier Modelle zwischen 10lbs und 30lbs Verwendung. Da der Meeresköder in der Regel mit schweren Bleigewichten von teilweise mehreren Kilo Gewicht am Downrigger in die Tiefe gebracht wird, sollte der Rutenblank robust ausfallen. Zudem unterliegen die Angelruten einer starken Belastung während des Angelns. Erfolgt ein Biss oder ein Hänger, überträgt sich dieser sofort auf die Schlepprute, da sich das Boot schließlich nicht auf der Stelle stoppen lässt. Daher ist ein stabiler Rutenblank sehr wichtig, der auf diese Angelmethode abgestimmt ist und den Kräften des Schleppfischens standhält.

Nach oben