Pilkrute

Pilkrute - Gute Hochseeruten, Bootsruten, Dorschruten, Light Pilk Ruten & weitere Pilkruten zum Hochseeangeln auf Dorsch, Heilbutt, Leng, Seelachs & andere Meeresfische!

Pilkrute - Bei uns im Angelshop haben wir sehr gute Meeresruten, die sich zum Pilken auf verschiedene Meeresfische eignen. Wir haben beispielsweise sehr gute Bootsruten, die auf das schwere Hochseeangeln in Norwegen und Island mit schweren Meeresködern ausgelegt sind. Mit ihnen lassen sich auch kapitale Dorsche, Lengs, Heilbutts oder andere kapitale Raubfische aus großen Tiefen an die Wasseroberfläche pumpen. Zudem haben wir leichte Pilkruten, Light Pilk Ruten und Sea Jig Ruten, die zum Meeresangeln auf Dorsche in der Ostsee entwickelt wurden. Mit ihnen lassen sich vergleichsweise leichte Meeresköder über den Meeresgrund Jiggen oder Pilken, was eine sehr erfolgversprechende Angelmethode beim Ostseeangeln darstellt. Bei uns im Angelshop könnt ihr eine sehr gute Pilkrute für eure Angelmethode, euer Angelgewässer und euren Zielfisch auswählen und sie auf eure Bedürfnisse beim Meeresangeln abstimmen.

Welche Pilkrute ist zum Meeresangeln in Norwegen und Island geeignet?

Pilkrute - Beim Hochseeangeln in Norwegen, Island sowie in weiteren nordeuropäischen Tiefseegebieten herrscht oftmals eine große Wassertiefe mit einer starken Strömung, so dass schwere Pilker zum Einsatz kommen, die oftmals 600g oder mehr betragen. Daher sollte eine geeignete Bootsrute verwendet werden, die dem dauerhaften aktiven Angeln mit den schweren Meeresködern standhalten. Diese Meeresruten sind mit 2,10m bis 2,40m recht kurz, wodurch allerdings ein sehr gutes Handling vom Boot gewährleistet wird. Anstelle eines Wurfgewichtes weisen solche Hochseeruten oftmals eine Testkurve in lbs auf und es können Pilkruten mit bis zu 40lbs verwendet werden. Des Weiteren weisen diese Angelruten einen stabilen und kraftvollen Rutenblank auf, damit auch ein schwerer Meeresfisch aus mehr als hundert Metern Tiefe an die Wasseroberfläche gepumpt werden kann. Zudem kommt die Steifheit der Meeresrute der Köderführung zu Gute, denn mit einer zu weichen Rutenspitze würde sich ein schwerer Pilker nur sehr schwer auf und ab bewegen lassen.

Welche Pilkrute ist zum Hochseeangeln in der Ostsee geeignet?

PilkruteBeim Meeresangeln in der Ostsee herrschen keine großen Wassertiefen, die mit denen in Norwegen oder Island vergleichbar sind und auch die Strömung ist geringer, so dass hier die Pilker leichter ausfallen. Je nachdem, in welchem Gebiet der Ostsee gefischt wird, werden Pilker von 60g bis maximal 120g eingesetzt. Daher fällt auch die Pilkrute leichter aus und es reichen Wurfgewichte von bis zu 150g vollkommen aus. Für diese Angelmethode gibt es zudem auch Light Pilk Ruten oder Sea Jig Ruten, die für die leichte Meeresangelei in der Ostsee entwickelt wurden. Mit einer solchen Pilkrute lässt sich der Pilker oder ein Meeresshad sehr gut Pilken oder Jiggen. Gerade das leichte Zocken des Meeresköders in kurzen Sprüngen über den Meeresboden ist eine sehr erfolgversprechende Angelmethode, bei der die Dorsche den Köder einsaugen und dies sich mit einem kurzen Ruck in der Rutenspitze bemerkbar macht. Eine Light Pilk Rute weist in der Regel eine recht feine Rutenspitze auf, so dass auch kleine Zupfer umgehend wahrgenommen werden.

Welche Merkmale sind an einer Pilkrute noch wichtig?

Eine Pilkrute kommt ständig mit dem aggressiven Salzwasser in Kontakt, so dass die einzelnen Komponenten der Angelrute, wie der Rollenhalter, die Beringung und Hülsen, aus salzwasserfesten Material bestehen sollten. Trotzdem ist es empfehlenswert, die Pilkrute nach dem Angelurlaub unter Leitungswasser abzuspülen und von dem Rest Salz zu befreien. Weiterhin unterliegt die Beringung einer Meeresrute ständig einer schweren Belastung, wobei gerade der Spitzenring enorm beansprucht wird. Daher sollte bei einer Pilkrute auf die Verarbeitung der Ringe sowie auf die Ringeinlage geachtet werden, denn sie sollten robust konstruiert sein, damit sich eine geflochtene Angelschnur nicht einschneiden kann. Bei einer Pilkrute für Norwegen und Island kann der Spitzenring zudem eine integrierte Rolle aufweisen, über die die Angelschnur verläuft und wodurch der Ring sozusagen mitarbeitet, so dass sich die Angelschnur nicht einschneiden kann.

Nach oben