Posenrute

Posenrute - Gute Matchrute, Kopfruten & Stippruten zum Friedfischangeln sowie Forellenruten, Hechtruten & Zanderruten zum Posenangeln auf Raubfisch!

Posenrute - In unserem Angelshop führen wir sehr gute Angelruten zum Angeln mit Posenmontagen auf Friedfische und Raubfische. Wir führen unter anderem tolle Friedfischruten, wie beispielsweise Matchruten, Kopfruten, Bologneseruten und Stippruten zum Stippangeln auf Brassen, Rotaugen und andere Friedfische. Zudem haben wir sehr gute Raubfischruten zum Ansitzangeln mit Raubfischposen samt Naturködern auf Hecht und Zander. Natürlich findet ihr bei uns auch tolle Forellenruten zum Tremarellafischen, Standangeln und zum normalen Schleppangeln mit Forellenposen. Wie haben Angelruten in unterschiedlichen Längen und mit verschiedenen Wurfgewichten, so dass ihr eine Posenrute für euer Angelgewässer, eure Angelmethode sowie euren Zielfisch auswählen und sie auf eure Bedürfnisse beim Angeln mit Posenmontagen abstimmen könnt.

Für welche Angelmethode lässt sich eine Posenrute einsetzen?

Eine Posenrute kommt, wie der Name schon sagt, beim Angeln mit einer Posenmontage zum Einsatz. Es gibt diese Angelruten in unterschiedlichen Längen und mit verschiedenen Wurfgewichten. Zudem sind sie für das Angeln auf verschiedene Fischarten abgestimmt, so dass es unter anderem Posenruten zum Friedfischangeln, Raubfischangeln und Forellenangeln gibt. Der Rutenblank weist Merkmale auf, mit denen sich die jeweilige Posenmontage sehr gut werfen und der Zielfisch sicher ausdrillen lässt. 

Welche Posenrute eignet sich zum Friedfischangeln?

PosenrutePosenrute - Für das Stippangeln auf Brassen, Rotaugen, Alande, Schleien und andere Friedfische gibt es verschiedene Stippruten. Eine solche Posenrute ist beispielsweise die Kopfrute. Sie besitzt keinen Rollenhalter und keine Beringung. Die Angelschnur wird an die Rutenspitze geknotet, so dass sie sich zum ufernahen Stippfischen eignet. Diese Angelruten können im Schnitt zwischen 3m und 16m aufweisen. Zudem gibt es Bologneseruten, Matchruten und Stippruten, die jeweils einen Rollenhalter sowie eine Beringung aufweisen. Eine solche Posenrute lässt sich in Kombination mit einer Angelrolle einsetzen, wodurch sich große Wurfweiten erzielen lassen und sich ein gehakter Fisch über die Rollenbremse ausdrillen lässt. Während Bologneseruten in der Regel zwischen 6m und 8m lang sind, weisen Matchruten eine Länge zwischen 3m und 4m auf. Der Rutenblank bei den Posenruten fällt oftmals recht weich aus und er besitzt eine gute Aktion. Dadurch lassen sich auch leichte Posenmontagen werfen und die Fluchten eines Friedfisches abfedern.

Welche Posenrute ist zum Raubfischangeln geeignet?

Beim Raubfischangeln in Kombination mit einer Posenmontage samt Naturködern auf Hecht und Zander kommt eine Posenrute zum Einsatz. Diese Deadbait Ruten weisen eine Länge von ungefähr 3,60m auf und besitzen dabei ein Wurfgewicht von 60g bis 100g. Zudem sind diese Angelruten mit einem kraftvollen Rutenblank ausgestattet, der ein starkes Rückgrat aufweist. Durch Rutenlänge gepaart mit dem Wurfgewicht und der Blankkonstruktion lassen sich zum einen die schweren Raubfischmontagen samt Köderfisch auf große Distanzen werfen und zum anderen lässt sich mit einer harten Rutenaktion der Anhieb auch auf große Entfernungen bis zum Fisch bringen. Zudem kann sich auch ein kapitaler und kampfstarker Hecht problemlos ausdrillen und sicher landen lassen. Eine weitere Form des Posenangelns auf Raubfisch ist das Schleppangeln mit Raubfischposen vom Boot. Von der Bauweise ähneln die Raubfischruten den eben genannten Angelruten mit dem Unterschied, dass eine Posenrute zum Schleppangeln mit 2,40m bis 2,70m kürzer ausfällt.

Welche Posenrute ist zum Forellenangeln geeignet?

Beim Forellenangeln kommt eine Posenrute beim aktiven sowie passiven Angeln zum Einsatz. Beim Tremarellaangeln oder beim Schleppangeln mit Schleppposen sind Forellenruten mit einer sensiblen Rutenspitze wichtig. Dadurch lässt sich eine gute Köderführung, Köderkontrolle und Bisserkennung erzielen. Der dünne Rutenblank besitzt eine gute Aktion und ein starkes Rückgrat, so dass sich die Fluchten einer Forelle abfangen lassen und sich auch einer Großforelle Paroli bieten lässt. Zudem besitzt eine Forellenrute meist ein niedriges Eigengewicht, wodurch ein ermüdungsfreies Aktivangeln über Stunden gegeben ist. Die Rutenlänge bei einer solchen Posenrute beträgt im Schnitt zwischen 3m und 4,60m, wodurch sich auch Forellenmontagen mit langen Vorfächern sehr gut werfen lassen. Eine Forellenrute zum Standangeln mit Posenmontagen oder Wasserkugelmontagen weist ähnliche Eigenschaften auf, so dass sich eine Schlepprute auch zum Standangeln einsetzen lässt.

Nach oben